Ausbildungsangebote


Gesamtübersicht der Ausbildungen

Die Ausbildungen sind geprägt von der Philosophie von Kynologos, der Spiel- und Motivationslehre sowie der Erwachsenenbildung SVEB-1 und Sachkundenachweis-Ausbildung bei Wakonda.

Zudem bin ich vom Kanton Bern anerkannter Ausbildner.

Informieren Sie sich über die interessanten und spannenden Ausbildungsmöglichkeiten wie ...

... und schauen sie sich dazu die entsprechenden Bilder in den diversen Galerien an. So erhalten Sie zu den theoretischen Informationen ein vielsagendes Bild.

Apropos Bild - an meiner rechten Seite sehen Sie Hovawart Rüde Silas, an meiner linken Seite, Hovawart Hündin Hera.

Viel Spass.

Infos


Unsere Ausbildungsrichtung und wo wir uns Differenzieren


Was es bei uns NICHT gibt

  • Gewaltsames Leinenrucken
  • Hunde am Fell hochheben und schütteln
  • Hunde anschreien
  • Gewalt am Hund
  • Ausnützen der Machtstellung
  • Halsbänder, die bewusst Schmerzen zuführen

Das ist uns wichtig

  • Sozialkompetenz
  • Natürliche Autorität
  • Den Hund als Partner sehen und verstehen wollen
  • Gemeinsames Spiel der Hunde untereinander
  • Grundhaltungen wie Sitz und Platz sind Spiel
    und werden vom Hund somit freudig ausgeführt
  • uvam.

Die Ausbildung

  • richtet sich nach den Grundsätzen der
    Spiel- und Motivationslehre
  • erfolgt in der Grundausbildung ohne Futterbelohnung
    Der Mensch als Ganzes ist aus Sicht des Hundes wichtig
    nicht nur die Futterhand
    ewiges Würstchen reinschieben und
    Parfaittube lecken entfällt, denn SIE sind der Mittelpunkt
  • ist Artgerecht
  • ist stets positiv motivierend

 

Die Disziplinierung basiert auf der Wolfsforschung. Dies Bedeutet – Abbruchsignale, Freiraumbegrenzung, Respekt, ist somit artgerecht und wird vom Hund verstanden.

 

Bei uns gibt es keine

  • Kommandos
  • Hundeführer
  • unterdrückende Unterordnung

 

Dafür gibt es bei uns

  • TEAM-Leiter-Mensch
  • TEAM-Partner-Hund
  • Hör- und Sichtzeichen

 

 


Welpenspielgruppe - Prägungsspieltage - Welpenspielstunde nach Ausbildungskonzept Kynologos

Zahlreicher Probleme in der Hundehaltung lassen sich damit erklären, dass unsere Hunde als Welpen nicht ernst genommen werden. Den Welpen ernst nehmen, bedeutet zunächst einmal, von seinem lustvollen Spiel innerlich angesprochen zu sein und die darin verborgenen Lebensvorgänge zu durchschauen. Damit Ihnen das als Welpenbesitzer gut gelingt, wollen wir Sie auf diesem spannenden und reizvollen Weg ein wenig unterstützen. 

Welpenspielgruppe findet das ganze Jahr jeden Samstag 
von 8.30 - 09.30 Uhr statt. 

Anmeldung

Infos und Bilder

 


 

Junghundekurs TEAM-Junior
ein einzigartiges Kurskonzept, das Akzente setzt

Kein Welpe mehr und auch noch nicht erwachsen. Kurz vor der Pubertät und noch lange nicht gefestigt oder erwachsen.

Wir begleiten Sie und Ihren Junghund in dieser, manchmal nicht einfachen Zeit und bieten Hilfe mit Informationen und Übungen zum Mitnehmen in Ihren TEAM-Alltag, so dass der eigene Weg - Ihre eigene Lebensschule-Mensch-Hund – zur tiefen und innigen Beziehung werden kann.

  • Kursstart
    für jene, welche nicht bei uns
    die Prägungsspieltage / Welpenspielgruppe
    besucht haben, immer am letzten Samstag
    im Monat um 10.30 Uhr

  • Aufgeteilt nach biologischem Alter
    finden jeden Samstag um 10.45 Uhr
    laufend Kurse in verschiedenen Gruppen statt.

Anmeldung

Infos

 


Sachkundenachweis - SKN Theorie und Praxis

Vor dem Kauf eines Hundes informieren wir ErsthundehalterInnen, worauf Sie bei der Haltung eines Hundes achten müssen und gebe Ihnen wertvolle Informationen zu sieben wichtigen Theoriethemen.

Nach dem Kauf zeigen wir ErsthundehalterInnen und erfahrenen Hundehaltenden, wie Sie Begegnungen im Alltag mit Mensch und Tier gelassen angehen und Sie kennen die Möglichkeiten, wie Sie Ihren Hund jederzeit unter Ihrer Kontrolle haben können.

Dazu bieten wir die vom Bund obligatorischen SKN Kurse in Theorie und Praxis an. Wir bilden Sie nach Konzept und Anerkennung Wakónda aus. BVET Bewilligung 08/0012

Der Ersthundehalterkurs kann bei uns nicht online gebucht werden. Wir führen aus Überzeugung nur Gruppenkurse durch. In einem Gruppenkurs findet ein interessanter, angeregter und spannender Austausch unter den Teilnehmenden sowie Sozialkontakt und das „gegenseitige voneinander lernen“ statt. Wir sind ausgebildet, geschult und zertifiziert, Lehrveranstaltungen mit Erwachsenen abzuhalten.

 

Theoriekurs für Ersthundehaltende

  • Theoriekurse 2016
    Montagabend 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr
    5. und 19. September

Praxiskurse

  • Tageskurse 2016
    Montagnachmittag 14.00 - ca. 16.00 Uhr

    4./11./18./25. Juli
    8./15./22./29. August
    5./12./19./26. September
    7./14./21./28. November


  • Abendkurse 2016
    Montagabend 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
    4./11./18./25. Juli
    8./15./22./29. August

Spiel- und Motivationslehre für Mensch und Hund

Eine reine Spiel- und Motivationslehre. Der Hund sieht den Menschen als Zentrum seines Lebens. Der Mensch sieht den Hund als Partner an seiner Seite. Diese Ausbildung bildet das Herzstück der Mensch-Hund-Beziehung.

 

Nächste Kurse:

  • Nächster Wochenkurs ab Mittwoch 13. April 2017
     
  • Tageskurse
    Spiel- und Motivationslehre
    das wichtigste für den Alltag

    Im Moment ist kein Kurs geplant.
    Anfragen nehmen wir gerne entgegen.
     

    Anmeldung

    Infos


Das besondere Feedback


Ist feiwilliges seitliches
Mitgehen Ihr Ziel?
oder
Ist Ihr Hund an allem anderen
interessiert, nur nicht an Ihnen
und braucht
Rückruftraining?


Leine laufen
Wir zeigen Ihnen 4 mögliche
und für Ihren Hund,
artgerechte Lösungswege auf,
welche bei richtiger und situativer
Kombination zum Erfolg führen.
Ausbildungsbasis ist dabei das
Lernprinzip "Lernen am Erfolg",
das Rudelverständnis der Freilandwolfsforschung 
und spielerisches seitliches Mitgehen aus der 
Spiel- und Motivationslehre.

Rückruftraining
Grundsätzlich muss der Mensch
sein Verhalten ändern,
damit der Hund ein anderes
Verhalten zeigen kann.
Wir zeigen Ihnen, wie diese Regel
beim Rückruftraining
umgesetzt wird.
Interessiert?

Zum tieferen Verständnis unserer Ausbildungsphilosophie und unserer Ausbildungsrichtung, kann dieses Tagebuch Sie in den ersten Monaten, nachdem Ihr Welpe bei Ihnen eingezogen ist, unterstützen. Viel Spass beim Lesen und Fühlen.

Setzzeit

Rehe setzen ihre Kitze, Rothirschen gebären ihre Kälber, Feldhasen säugen ihre Junghasen bodenbrütende Vögel legen ihre Eier. Nicht nur Neugeborene, sondern auch hochträchtige Muttertiere vor der Geburt brauchen jetzt erhöhten Schutz.
Deshalb beginnt am 1. April die Setzzeit. In dieser Zeit sind Hunde in weiten Teilen der Schweiz im Wald und in Waldnahen Gebieten an der Leine zu führen.
Beispiele unserer Region: Im Kanton Bern ist die Setzzeit vom 1. April bis zum 30. Juni und im Kanton Solothurn vom 1. Mai bis zum 30. Juni.
Schön, dass Sie Verantwortung übernehmen. Die belebte Umwelt dankt es Ihnen.