Philosophie der Lebensschule-Mensch-Hund

 

Die Lebensschule-Mensch-Hund hat zum Ziel, Wege aufzuzeigen, welche zur Bildung eines harmonischen Mensch-Hund-TEAM's führen.

Die Lebensschule-Mensch-Hund basiert auf Spiel und positiver Motivation. Der Hund lernt spielend oder spielt lernend.

Die Lebensschule-Mensch-Hund fördert die Bindung und das gegenseitige "Vertraut sein".

 


Die Lebensschule-Mensch-Hund lehrt, dass der Hund ein Mitgeschöpf dieser Erde ist und stellt dies in den Mittelpunkt der Mensch-Hund-Beziehung.


Die Lebensschule-Mensch-Hund lehrt den artgerechten Umgang mit seinem Hund und vermittelt, dass auf Rasse, Alter, Geschlecht, momentane physische und psychische Verfassung, usw., Rücksicht genommen wird und dass die Ausbildungsziele und Ausbildungswünsche jederzeit dementsprechend angepasst werden.


Die Lebensschule-Mensch-Hund lehrt, dass „WIE bringe ich WAS WANN WO und WOMIT bei“ entscheidend ist, um dem vierbeinigen Freund Neues zu vermitteln und lehrt, dass sich der Mensch immer wieder von neuem überlegen soll, wie er was, wann, wo und womit am idealsten beibringt, so dass es dem Hund in jedem Fall Spass und Freude bereitet die ihm gestellten Aufgaben zu lösen. 


Die Lebensschule-Mensch-Hund lehrt, dem Hund das zu geben was er braucht, und ihn dort zu sehen, wo er sich jeweils befindet. Wir Menschen zeigen dem Hund spielerisch den Weg zum bewältigen neuer Aufgaben. Lösen muss sie aber der Hund jeweils selber. Dies gibt Selbstvertrauen und innere Freude sowie Lust am gemeinsamen Aufgaben lösen. Dies wiederum führt zu einer sicheren Bindung. Erst wenn wir diesen Weg gegangen sind und dieses Ziel erreicht haben, kann der Hund uns das geben, was wir von ihm erwarten.



Lebensschule-Mensch-Hund heisst .....

..... gemeinsam in die selbe Richtung blicken

 


 

Lebensschule-Mensch-Hund ist eine Lebensphilosophie,
im stetigen Wandel zwischen der Beziehung Mensch und Hund.

 


Interessierte melden sich bitte via
Kontaktformular,

aber Aufgepasst, ...

 

... die Lebensschule-Mensch-Hund, macht glücklich.

:-D

 


Das besondere Feedback



Bericht zum 10 Jahre Jubiläum


Zum tieferen Verständnis unserer Ausbildungsphilosophie und unserer Ausbildungsrichtung, kann dieses Tagebuch Sie in den ersten Monaten, nachdem Ihr Welpe bei Ihnen eingezogen ist, unterstützen. Viel Spass beim Lesen und Fühlen.

Ist feiwilliges seitliches
Mitgehen Ihr Ziel?
oder
Ist Ihr Hund an allem anderen
interessiert, nur nicht an Ihnen
und braucht
Rückruftraining?


Leine laufen
Wir zeigen Ihnen 4 mögliche
und für Ihren Hund,
artgerechte Lösungswege auf,
welche bei richtiger und situativer
Kombination zum Erfolg führen.
Ausbildungsbasis ist dabei das
Lernprinzip "Lernen am Erfolg",
das Rudelverständnis der Freilandwolfsforschung 
und spielerisches seitliches Mitgehen aus der 
Spiel- und Motivationslehre.

Rückruftraining
Grundsätzlich muss der Mensch
sein Verhalten ändern,
damit der Hund ein anderes
Verhalten zeigen kann.
Wir zeigen Ihnen, wie diese Regel
beim Rückruftraining
umgesetzt wird.
Interessiert?