Junghundekurs TEAM-Junior - ein einzigartiges Kurskonzept, das Akzente setzt

Nach der Welpenzeit fängt das Leben erst an ;-) nein, so ist es bei weitem nicht. Aber, es gibt noch vieles zu lernen für Mensch und Hund in Ihrer persönlichen Lebensschule-Mensch-Hund.

Ihr Schützling durchläuft schon bald eine weitere sensible Phase, die Pubertät. Die Pubertät kann schon ab dem 5. Monat auftreten, aber auch viel später. In dieser Zeit ist vieles, das der Mensch glaubt, was der Hund bereits gelernt hat, auf einmal nicht mehr so ganz klar. Fast fühlt man sich wieder in die Welpenzeit zurückversetzt.

Plötzlich sind wieder Ängste und Konflikte da, die man längstens hinter sich gelassen hatte – so glaubt man wenigstens. Haben Sie grosses Verständnis für Ihren Hund in dieser Zeit und geben Sie Ihrem Hund durch konsequentes Verhalten Sicherheit und Leitplanken. Ihre natürliche Autorität und Ihre soziale Kompetenz ist jetzt mehr denn je gefragt. Überfordern Sie Ihren Hund in dieser Zeit in keiner Weise, weder psychisch noch physisch. Er braucht jetzt dringend Ihre Fürsorge.

Vermeiden Sie auch sämtliche Situationen, in denen sie nicht situationsgerecht und unmittelbar reagieren und eine Entspannung herbeiführen können. D.h. kein Prüfungs- oder Ausstellungsdruck, keine Fremdbetreuung und kein längeres Allein sein ist äusserst wichtig und Zukunftsorientiert.

So können sich nicht bewältigbare Konflikte und Ängste nicht in Fehlverhalten auswirken. Stehen Sie zu Ihrem Hund und lassen Sie sich nicht beirren. Gehen Sie den begonnen Weg weiter, auch wenn er im Moment etwas steinig erscheint und wenden Sie das erworbene Wissen an. Es wird wieder besser, bestimmt. Und, fast hätte ich es vergessen, lesen Sie doch wieder einmal den Sonderdruck von Kynologos, „Spielend vom Welpen zum Hund“ und weiter Dokumente unter "Literatur" und „kostenloser Service“. Es lohnt sich für Ihre gemeinsame Zeit mit Ihrem vierbeinigen Freund – dem Hund.

Um Sie, und letztendlich Ihren Hund, in dieser Zeit zu unterstützen, gibt es die TEAM-Junior Ausbildung. Mitmachen können alle Junghunde, ungeachtet, ob in der Lebensschule-Mensch-Hund die Prägungsspieltage / Welpenspielstunden nach Kynologos besucht wurden oder nicht.

 

Themen der 13 Lektionen sind:

  • artgerechtes Spielen
    Spielformen und Spieltechnik
  • Spiel und Spass zu zweit
  • Erlebnisspaziergang
  • Vertrauen
  • Erste Hilfe / Gesundheit / Pflege
  • Aufmerksamkeits- / Motivationsbereiche Teil I
    Haltung, Bewegung, Gestik, Futter-(Beutel)
    (Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten ohne zu locken)
  • Aufmerksamkeits- / Motivationsbereiche Teil II
    Akustik, 
    Berührung (ink. Massage und Entspannung), 
    Mimik (Spannungsmoment),
    Spielzeug (Beuteersatz - Motivationsobjekt), artgerechtes Spiel.
  • Geschicklichkeit, Hirntraining, Haushalthilfe
  • Schleppleine - Distanzarbeit - Orientierungstraining
  • Grundhaltungen, seitliches Gehen, Rückruf
    und Spannungsmomente
  • Nasenarbeit
  • Abbruchsignale / Freiraumbegrenzung / Leitwolftraining
    dieses äusserst wichtige Thema wird in zwei Teilen vermittelt

 

 

Lerninhalte

  • Vertiefung der Lerninhalte und des Wissens aus den Prägungsspieltagen / Welpenspielstunden
  • Bindung festigen und ausbauen
  • Wie baue ich Vertrauen und Bindung auf
  • Wie werde ich ein verlässlicher Partner
  • Angebahntes Lernen festigen und ausbauen
  • Richtiges und artgerechtes Spielen
  • Begleitung in Alltagssituationen
  • Die Nase des Hundes
  • Der Hund in unserer Gesellschaft
  • Innerartliches Lernen und Kommunizieren
  • Dominanz und Rangordnung
  • Rund um den Körper des Hundes, was ist wenn …

 

 

 

Integration der Spiel- und Motivationslehre

In den Themen sind alle wichtigen Lerninhalte der Spiel- und Motivationslehre enthalten und es ist mir ein dringendes Bedürfnis, diese Themen, welche aus meinem Kurs TEAM-Ausbildung I stammen, in den Junghundekurs einzubauen, zu integrieren bzw. anzusprechen. Die eigentliche Spiel- und Motivationslehre (TEAM-Ausbildung I) geht aber im Spezialkurs in den einzelnen Themen viel tiefer ins Detail.

 

 

Rollende Kursform

Die Kursform ist "rollend", umfasst 12 in sich abgeschlossene Themen (Module) und dauert 12 Samstage. Diese spezielle und teilnehmerfreundliche Kursform ermöglicht Ihnen, ein verpasstes Thema an einem anderen Samstag zu besuchen.

Selbstverständlich beantworten wir Ihnen auch Fragen aus Ihrem persönlichen Alltag.

 

 

Eckpunkte

Wann: Jeden Samstag 
Kursstart: 10.45 Uhr

Besucher unserer Prägungsspieltage/Welpenspielgruppe können fliessend in den Kurs eintreten. Alle anderen können auf Voranmeldung, immer am letzten Samstag im Monat eintreten.

Es finden je nach Anzahl Teilnehmende mehrer Kurse parallel statt und die Gruppenaufteilung erfolgt nach biologischem Alter.

 

Kosten: CHF 320.--

Anmeldung: via Kontaktformular

 

Wichtiger Hinweis. Der TEAM-Juniorkurs hat zum Ziel, dass die TEAMs nach dem Kurs keine Hundeschule mehr brauchen und den Alltag entsprechend gestalten können. Wir sind keine Hundeschule im herkömmlichen Sinn, wir bilden Menschen aus. Unsere Ausbildungsmodule haben, je nach Thema, Seminarcharakter. Zudem bilden wir futterlos aus, was bedeutet, dass mehr Wissen im Umgang mit dem Hund vorausgesetzt wird als bloss zu wissen, wo und in welcher Tasche noch wie viele Gutzelis vorhanden sind. Dieses Wissen zu vermitteln verlangt auch von uns viel mehr Ausbildungskompetenz. Wir versuchen dieses Wissen euch weiter zu geben und entsprechend lernintensiv sind die Lektionen, welche durchaus zwei Stunden oder länger dauern können. Es ist euch freigestellt, Notizen zu machen oder euch nach der Lektion Freiraum zu verschaffen und zu Hause vermitteltes Wissen zu notieren. Es ist wie in einem Sprachkurs, einem Informatikkurs oder in irgendeinem anderen Kurs. Bei uns erhaltet ihr die Hinweise und gespickte Informationen, die Umsetzung und die Transformation in den Alltag liegt an euch. Zudem sind im Dokument Literaturhinweise umfangreiche Tipps zur Vertiefung und zum Nachlesen unserer Philosophie aufgelistet. Die Literaturtipps sind LEIDER mit Futter beschrieben. Sie lernen aber bei uns den Umgang mit dem Spielzeug und können das Futter leicht mit Spiel ersetzen. Selbstverständlich sind wir auch ausserhalb des TEAM-Juniorkurses für euch da, sollte Ihr Schützling Sie vor unverhoffte Aufgaben stellen.

 



Bericht zum 10 Jahre Jubiläum


Das besondere Feedback


Ist feiwilliges seitliches
Mitgehen Ihr Ziel?
oder
Ist Ihr Hund an allem anderen
interessiert, nur nicht an Ihnen
und braucht
Rückruftraining?


Leine laufen
Wir zeigen Ihnen 4 mögliche
und für Ihren Hund,
artgerechte Lösungswege auf,
welche bei richtiger und situativer
Kombination zum Erfolg führen.
Ausbildungsbasis ist dabei das
Lernprinzip "Lernen am Erfolg",
das Rudelverständnis der Freilandwolfsforschung 
und spielerisches seitliches Mitgehen aus der 
Spiel- und Motivationslehre.

Rückruftraining
Grundsätzlich muss der Mensch
sein Verhalten ändern,
damit der Hund ein anderes
Verhalten zeigen kann.
Wir zeigen Ihnen, wie diese Regel
beim Rückruftraining
umgesetzt wird.
Interessiert?

Zum tieferen Verständnis unserer Ausbildungsphilosophie und unserer Ausbildungsrichtung, kann dieses Tagebuch Sie in den ersten Monaten, nachdem Ihr Welpe bei Ihnen eingezogen ist, unterstützen. Viel Spass beim Lesen und Fühlen.

Herbstjagd SO und BE

Bern
1. Oktober - 15. November
jeweils Montag, Mittwoch
und Samstag
 
Solothurn
1. Oktober - 15. Dezember
Tage sind nicht definiert