TEAM-Junior Junghunde Aufbau

 

Nachfolgende Infos im ersten Abschnitt sind für TEAMs, welche in der
Lebensschule-Mensch-Hund.ch den TEAM-Junior Grundkurs besucht haben.

Ziel der Lebensschule-Mensch-Hund.ch ist, dass die TEAM-Leiter am Ende des TEAM-Junior Junghundekurses genügend Informationen erhalten haben, um das 94:6 Prinzip im Alltag leben und umsetzen zu können.

Nachholbedarf besteht in der Regel beim Umsetzen des Bereichs 94 wenig oder kein. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eher Nachholbedarf im Bereich 6 besteht. Diesen Nachholbedarf kann in ein oder zwei Privatstunden TEAM-bezogen aufgefrischt werden. Da das wölfische Lebensprinzip im TEAM-Junior in Theorie und Praxis intensiv vermittelt wird, und Unterlagen abgegeben wurden, ist ein unschätzbares Grundwissen vorhanden. Es braucht somit keinen weitern Kurs, lediglich eine Auffrischung und Vertiefung der Lerninhalte aus dem TEAM-Junior. Der Einsatz von Lebenszeit und Kosten beschränkt sich somit auf ein Minimum.

 

Mensch-Hund-TEAMs, welche den TEAM-Junior Grundkurs nicht bei uns besucht haben und mehr über das 94:6 Prinzip wissen möchten, melden sich bitte via Kontaktformular zu einem persönlichen Gespräch um das weitere Vorgehen besprechen zu können.

 

Kurzinfo: Was ist des 94:6 Prinzip?
Aus der Freilandwolfsforschung von Günther Bloch wissen wir, dass in einem Wolfsrudel von 15'000 Interaktionen 94% freundlicher Sozialkontakt gelebt wird. Respekt, Schutz, Grenzen, beinhalten die restlichen 6%. Interssierte, welche das wölfische Lebenprinzip näher kennen lernen möchten, melden sich bitte via Kontaktformular.

 

Das 94:6 Prinzip ist das Tor zur Freiheit im Umgang mit dem vierbeinigen Freund.



Das besondere Feedback





Bericht zum 10 Jahre Jubiläum


Der Weg vom Welpen zum Junghund, das Tagebuch von Hovawart Brian vom Maieriesli

Zum tieferen Verständnis unserer Ausbildungsphilosophie und unserer Ausbildungsrichtung, kann dieses Tagebuch Sie in den ersten Monaten, nachdem Ihr Welpe bei Ihnen eingezogen ist, unterstützen. Viel Spass beim Lesen und Fühlen.

Lockeres Leinenlaufen Rückruftraining

Ist feiwilliges seitliches
Mitgehen Ihr Ziel?
oder
Ist Ihr Hund an allem anderen
interessiert, nur nicht an Ihnen
und braucht
Rückruftraining?


Leine laufen
Wir zeigen Ihnen 4 mögliche
und für Ihren Hund,
artgerechte Lösungswege auf,
welche bei richtiger und situativer
Kombination zum Erfolg führen.
Ausbildungsbasis ist dabei das
Lernprinzip "Lernen am Erfolg",
das Rudelverständnis der Freilandwolfsforschung 
und spielerisches seitliches Mitgehen aus der 
Spiel- und Motivationslehre.

Rückruftraining
Grundsätzlich muss der Mensch
sein Verhalten ändern,
damit der Hund ein anderes
Verhalten zeigen kann.
Wir zeigen Ihnen, wie diese Regel
beim Rückruftraining
umgesetzt wird.
Interessiert?