Prägung

Meine erste und zugleich entscheidende Prägung erlebte ich bei der Ausbildung meines ersten Bobtailrüden Basko. Bindung, Vertrauen, Freundschaft, Zuneigung und Achtung des Wesens Hund waren zentrale Ausbildungspunkte die mir noch heute den Weg weisen.

All meine Seminare und Kurse, insbesondere die Ausbildung zum Spielgruppenleiter von Prägungsspieltagen www.praegungsspieltage.ch bei www.kynologos.ch hat mich auf meinem Weg intensiv geprägt. An dieser Stelle möchte ich Heinz Weidt und Dina Berlowitz, für ihre soziale Kompetenz, wie sie die Ausbildung durchführen, und wie sie ihr fundiertes Wissen über Verhalten und Wesen des Hundes weitergeben, ein grosses Lob aussprechen und DANKE zu sagen.

Geprägt haben mich selbstverständlich alle meine Hunde. Im speziellen meine beiden Hovawarte Silas und Hera. Beiden habe ich sehr viel zu verdanken und ohne sie wäre ich heute nicht da, wo ich jetzt bin. Sie sind meine Lehrer, und dafür möchte ich ihnen danken.

 



Das besondere Feedback


Das ist Lebensschule-Mensch-Hund





Bericht zum 10 Jahre Jubiläum


Der Weg vom Welpen zum Junghund, das Tagebuch von Hovawart Brian vom Maieriesli

Zum tieferen Verständnis unserer Ausbildungsphilosophie und unserer Ausbildungsrichtung, kann dieses Tagebuch Sie in den ersten Monaten, nachdem Ihr Welpe bei Ihnen eingezogen ist, unterstützen. Viel Spass beim Lesen und Fühlen.


Lockeres Leinenlaufen Rückruftraining

Ist feiwilliges seitliches
Mitgehen Ihr Ziel?
oder
Ist Ihr Hund an allem anderen
interessiert, nur nicht an Ihnen
und braucht
Rückruftraining?


Leine laufen
Wir zeigen Ihnen 4 mögliche
und für Ihren Hund,
artgerechte Lösungswege auf,
welche bei richtiger und situativer
Kombination zum Erfolg führen.
Ausbildungsbasis ist dabei das
Lernprinzip "Lernen am Erfolg",
das Rudelverständnis der Freilandwolfsforschung 
und spielerisches seitliches Mitgehen aus der 
Spiel- und Motivationslehre.

Rückruftraining
Grundsätzlich muss der Mensch
sein Verhalten ändern,
damit der Hund ein anderes
Verhalten zeigen kann.
Wir zeigen Ihnen, wie diese Regel
beim Rückruftraining
umgesetzt wird.
Interessiert?